Liquordiagnostik

Dieser Fachbereich hat einen jährlichen Probendurchsatz von über 1800 CSF-Proben und versorgt u. a. die Kliniken für Neurologie mit ITS und Stroke Unit, Neurochirurgie, HNO-Heilkunde, Psychiatrie, Verhaltensmedizin, Psychosomatik und Kinder- und Jugend­medizin. Hier werden in Ergänzung zur Notfall-und Rund-um-die-Uhr-Diagnostik (Be­stimmung der Zellzahl, des Gesamteiweißes und Laktats im Liquor cerebrospinales, ß-Trace-Bestimmung) in der Regelarbeitszeit alle erforderlichen Analyte des Grund­pro­grammes der Liquordiagnostik und einige Spezialuntersuchungen mit ge­sicher­ter oder ergänzender liquordiagnostischer Bedeutung durchgeführt.

Unser Programm umfasst: Visuelle Inspektion der CSF, Zytologie mit Bestimmung der Zellzahl, Erythrozytenzahl und Durchführung der Zelldifferenzierung, Proteinanalytik (Bestimmung von Albumin, IgG, IgA, IgM in Liquor und Serum) einschließlich der Er­stellung von Liquor/Serum-Konzentrationsquotienten und deren Auswertung im Quo­tienten­diagramm nach Reiber sowie Nachweis von oligoklonalem IgG.

Zusätzlich zu den Einzelbefunden erhalten unsere Partner abschließend einen inte­grierten Gesamtbericht (Liquorbefund) mit der Interpretation aller untersuchter Para­meter. In diesem Gesamtbericht werden auch infektionsimmunologische Befunde (Nach­weise Erreger spezifischer Antikörper), die im Bereich Mikro­biologie/­Infektions­immunolo­gie erfolgen, berücksichtigt.

Leitung

Dipl.–Chem. Sabine Köhler  Ansicht vergrößern
Klinische Chemikerin
Tel.: 03433 211856
Fax: 03433 211854

Verantwortliche MTA

Viola Reichel
Tel.: 0371 333-32145