HCV-RNA PCR

Synonym Hepatitis C-RNS
Material EDTA-Monovette 2,7 ml
Versandbedingung

Original-Abnahmegefäß verwenden

Ansprechpartner Frau Dr. med. M. Roch
Tel: 0371 333 34561
Laborbereich Infektionsdiagnostik
Methode PCR, quantitative Bestimmung
Häufigkeit 3 x wö.
Hinweis

Ansprechpartner für techn. Fragen: Fr. Dr. A. Hauburger, Tel.: 0371 333 34523.; positiv Ind.: Bestätigungsdiagnostik der Hepatitis C. - Ein posit. HCV-PCR-Befund beweist HCV im Blut und damit Infektösität. Bei einer akuten HCV-Infektion wird die HCV-PCR nach 4 - 6 Monaten in der Regel negativ. Erst drei negative Befunde innerhalb eines Jahres belegen eine ausgeheilte HCV-Infektion; Zum Monitoring bei Interferonbehandlung: s. HCV-PCR, qualtitativ. Bem.: Serumlagerung im Kühlschrank für einige Tage, längerfristig bei -20 °C; negativ Ind.: Verlaufsbeurteilung der Hepatitis C unter Interferontherapie. Als prognos. günstig gilt eine Viruslast < 10 E+05 IE/ml, als ungünstig > 10 E+07 IE/ml.

Indikation

Therapiemonitoring (Viruslastbestimmung), Infektionsnachweis (Bestätigungstest)



Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz