PAI-1-Polymorphismus

Synonym PAI-1 4G/5G-Polymorphismus, Plasminogenaktivator-Inhibitor-1-Polymorphismus
Material EDTA-Blut 3 ml
Versandbedingung

EDTA-Monovette bei Raumtempertur (ungekühlt) mit Überweisungsschein versenden.
ACHTUNG: nur bei Vorlage der "Einwilligungserklärung zur Durchführung einer humangenetischen Analyse" (Intranet, Formulare Tochtergesellschaften)

Ansprechpartner Frau Dr. med. S. Fritz
Tel: 0371 333 33434 / 33435
Laborbereich Fremdversand Hämostaseologie
Hinweis

Der 4G/4G-Genotyp führt zu einer vermehrten Transkription des PAI-1-Gens und damit zu einer erhöhten Inhibitorkonzentration mit folglich verminderter fibrinolytischer Aktivität. Für homozygote Träger des 4G-Allels wird eine erhöhte Neigung zu Thrombosen und kardiovaskulären Erkrankungen, v. a. in Kombination mit anderen hereditären Risikofaktoren, diskutiert.

Indikation

erweiterte Abklärung des kardiovaskulären und thromboembolischen Risikos (fragliche Indikation)



Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz