Vitamin-K-Mangel - Koller-Test

Synonym Messung des Quick/TZW nach Vitamin-K-Gabe
Material Citrat-Plasma 1 ml
Versandbedingung

Nach Abnahme einer korrekt befüllten Citrat-Monovette zügiger Transport ins Labor: Plasma abzentrifugieren und Messung innerhalb von 4 h nach Blutentnahme;
s. a. präanalytische Hinweise - BEACHTE

Ansprechpartner Frau Dr. med. S. Fritz
Tel: 0371 333 33434 / 33435
Laborbereich Hämostaseologie
Methode Clotting Test
Häufigkeit täglich
Hinweis

Blutentnahme vor, 24 h und 48 h nach parenteraler Gabe von 10 mg Vit. K1

Indikation

Differentialdiagnostik zwischen mangelnder Vitamin-K-Zufuhr, Vitamin-K-Resorption und einem vermutlich Vitamin-K-unabhängigem Mangel der Faktoren des Prothrombinkomplexes (z. B. hepatisch bedingt)


Referenzbereich

Bezeichnung Einheit Geschlecht Alter Untergrenze Obergrenze
TZW/TPZ % undifferenziert bis 18 Jahre 81 118
TZW/TPZ % undifferenziert > 18 Jahre 80 130
TZW/TPZ % undifferenziert bis 10 Tage 30 70
TZW/TPZ % undifferenziert bis 6 Monate 72 122
TZW/TPZ % undifferenziert bis 1 Jahr 71 128
TZW/TPZ % undifferenziert bis 5 Jahre 89 121
TZW/TPZ % undifferenziert bis 10 Jahre 86 116


Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz