AAK gg. Gewebetransglutaminase IgA

Synonym AAK gg. Transglutaminase IgA , GTGA
Material Serum 0,5 ml
Ansprechpartner Herr Dr. rer. nat. D. Pohlers
Tel: 0371 333 33439
Laborbereich Autoimmundiagnostik
Methode FEI
Häufigkeit 3 x wö.
Hinweis

Der Blutentnahme darf keine glutenarme Diät vorausgegangen sein. Bei IgA-Mangel wird die Bestimmung von Gewebstransglutaminase IgG Ak empfohlen. Die zusätzliche Bestimmung der deamidierten Gliadin-Ak (AGA bzw. AGG) wird auf Grund der niedrigen Spezifität nicht empfohlen.

Indikation

Diagnostik der Zöliakie (Sensitivität und Spezifität 98%) Bei stark positivem Nachweis (> 100 EliA U/ml) und dem Nachweis von EMA-Ig A AK in einer zweiten Serumprobe gleichzeitigem Vorliegen von HLA-DQ2, 7 oder 8 ist die Erkrankung gesichert, bei Kindern kann die Biopsie zur Diagnosesicherung entfallen. Der Blutentnahme darf keine glutenarme Diät vorausgegangen sein. Bei IgA-Mangel wird die Bestimmung von Gewebstransglutaminase IgG Ak empfohlen.



Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz