AAK gg. PM-Scl

Synonym PM1-AK, PM-Scl Ak
Material Serum 0,5 ml
Ansprechpartner Herr Dr. rer. nat. D. Pohlers
Tel: 0371 333 33439
Laborbereich Autoimmundiagnostik
Methode FEIA
Häufigkeit n. Bedarf
Hinweis

PM-Scl Ak werden bei Polymyositis (zu ~20%) und Sklerodermie (zu ~10%) bzw. deren Overlap-Sdromen (zu 50-70%) gefunden und können auch bei interstitieller Lungenerkrankung auftreten. Typisch dafür ist das nucleoläre Muster im Rahmen des zunächst durchgeführten ANA-Screenings mittels indirekter Immunfluoreszenz.

Indikation

Vd. a. Poly- oder Dermatomyositis, Overlap-Syndrome; Differenzierung nukleolärer Muster in der ind. Immunfluoreszenz


Zusatzinformationen

negativ: < 7 IU/l

grenzwertig: 7 - 10 IU/l

positiv: > 10 IU/l



Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz