CEA

Synonym Carcinoembrionales Antigen
Material Serum 0,5 ml
Versandbedingung

 

Ansprechpartner Herr Dr. rer. nat. D. Pohlers
Tel: 0371 333 33439
Laborbereich Endokrinologie
Methode ECLIA
Häufigkeit Mo. - Fr.
Hinweis

Starke CEA-Erhöhungen sowie Anstiege > 0,5 µg/l in 10 Tagen weisen auf Fernmetastasen hin. Leicht erhöhte Werte auch bei benig. Erkrankungen: Leberzirrhose, Hepatitis, Pankreatitis, Colitis ulcerosa, M.Crohn, Bronchitis.

Indikation

Tumormarker für Karzinome: Kolon und Rektum, Pankreas, Magen. Lunge, Ovar, Leber, Mamma (mit Metastasen), Medull. Schilddrüsen-Ca.


Referenzbereich

Bezeichnung Einheit Geschlecht Alter Untergrenze Obergrenze
CEA i. Serum µg/l undifferenziert undifferenziert 3,4


Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz