PNH-Diagnostik

Synonym Paroxym.nächtl.Hämoglobinurie
Material EDTA-Blut 2,7 ml
Versandbedingung

Bearbeitung innerhalb von 24h

Ansprechpartner Frau DB M. Rönitz
Tel: 0371 333 42556
Laborbereich Hämatologie/Immunhämatologie
Methode Durchflußzytometrie
Häufigkeit Mo - Do
Standort

Klinikum Chemnitz (C)

Indikation

Verdacht auf PNH, Coombs-negative Anämie, Hämolyse, atypisch lokalisierte Thrombosen, Zytopenien, Fatique, Differentialdiagnostik bei AA und MDS, Therapiemonitoring der GPi defizienten Populationen, Hämoglobinurie


Zusatzinformationen

Mindestanforderung zur Diagnose der PNH: Fehlen von mind. 2 verschiedenen GPI-verankerten Oberflächenantigene auf mindestens 2 Zellreihen
Referenzbereich: normale Expression (100%) der GPI-verankerten Proteine, CD55 und CD59 bei Erythrozyten und Retikulozyten, CD157, Flaer, CD15 bei Monozyten sowie CD157, Flaer und CD24 auf Granulozyten



Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz