Prothrombinfragment 1 + 2

Synonym F1 + 2 (PTF 1+2)
Material Citrat-Plasma 1 ml
Versandbedingung

Nach Abnahme zügiger Transport des Citrat-Blutes ins Labor: Plasma 2x abzentrifugieren und Messung innerhalb von 4 h nach Blutentnahme, sonst Citrat-Plasma umgehend einfrieren (mind. -20 °C); Ferntransport/Versand tiefgefroren; s. a. BEACHTE

Ansprechpartner Frau Dr. med. S. Fritz
Tel: 0371 333 33434 / 33435
Laborbereich Hämostaseologie
Methode LOCI-Technologie
Häufigkeit täglich
Hinweis

Bei erschwerter Blutentnahme (in-vitro-Thrombinbildung) sind häufiger falsch-positive Ergebnisse zu erwarten.

Indikation

Nachweis/Ausschluss einer gesteigerten in-vivo-Thrombinbildung, Diagnostik hyper- und hypokoagulatorischer Zustände


Zusatzinformationen

erhöhte Werte bei: Krankheiten mit abnormen Gefäßverschlüssen bzw. gesteigerter intravasaler Gerinnung wie z. B. Verbrauchskoagulopathie/DIC, akute VTE, arterielle Gefäßverschlüsse, frische Wundflächen, Inhibitor-Mangelzustände (AT, Protein C, Protein S)



Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz