Selen i.Serum °

Synonym
Material Serum 0,5 ml
Ansprechpartner Herr Dr. rer. nat. T. Böhle
Tel: 0371 333 32116 / 33458
Laborbereich Toxikologie
Methode ASS
Häufigkeit 1 x wö.
Hinweis

Bem.: gleichzeitige Bestimmung von Selen i. Blut zur Abklärung des Versorgungsstatus. Kontaminationsgefahr bei Probenentnahme beachten!

Indikation

Selenstatus im Speicherorgan. Erniedrigte Werte bei Lebercirrhose.


Referenzbereich

Bezeichnung Einheit Geschlecht Alter Untergrenze Obergrenze
Selen i.S.° µmol/l undifferenziert bis 14 Jahre 0,46 1,42
Selen i.S.° µmol/l undifferenziert > 18 Jahre 0,60 1,50
Selen i.S.° µmol/l undifferenziert bis 18 Jahre 0,56 1,24
Selen i.S.° µmol/l undifferenziert bis 1 Jahr 0,20 0,61
Selen i.S.° µmol/l undifferenziert bis 6 Jahre 0,29 1,45

Zusatzinformationen

Der Selengehalt im Serum ist abhängig von der Albumin-Konzentration und korreliert invers mit einer Albuminurie. Entsprechend der Selen-Aufnahme über die Nahrung weisen die Werte regionale Unterschiede auf. Die aufgeführten Referenzbereiche sind gültig für Deutschland.



Zurück zum Leistungsverzeichnis

Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz